www.uwestrass.de
Hintergründe - Modelle
Profil
Hintergründe
Prozesse
Modelle
Erfahrungen
Angebot
Schritte
Service
Newsletter

Die Geschichte von den korsischen Kiefernwicklern
(Ich verdanke diese Geschichte Bernd Schumacher)
Auf Korsika gibt es eine Insektenart, die nach recht einfachen Spielregeln lebt: die korsischen Kiefernwickler. Sie ernähren sich entsprechend ihres Namens von Kiefernrinde. Und so verbringen sie ihr Inseketenleben damit, sich auf die Suche nach (schönen) korsischen Kiefern zu machen. Doch das ist noch nicht alles. Ein weitere Spielregel besagt: "Triffst Du einen zweiten korsischen Kiefernwickler, häng dich an ihn und lass ihn die Kiefern suchen!"
    
Sie erahnen schon das Problem? Das Leben der Kiefernwickler ist solange in Ordnung, bis der erste einer langen Kette den letzten der eigenen Kette entdeckt und sich an ihn hängt. Was der Gute nicht weiß, ist, dass es die eigene Kette ist und sich somit der Kreis schließt. Jeder denkt, dass der "Vorderkiefernwickler" sich um die Rindensuche kümmert. Und so marschieren sie hungrig im Kreis, bis sie jämmerlich verhungert sind.
Kennen Sie das hier beschriebene Muster? Man dreht sich im Kreis, man hat alles schon tausendmal durchdacht. Man versucht immer mehr desselben und droht an den eigenen Strategien, Verhaltensweisen, Mustern... zu verhungern. In meiner Arbeit werde ich täglich mit diesen Kiefernwicklerkreisen konfrontiert (und das nicht nur bei anderen - doch dafür gibt es Supervision). 
Unterbrechungen - Unterschiede erzeugen
Ich begreife meine Arbeit als den Versuch, in diese Kreise durch Fragen, Kommentare und Interventionen Unterbrechungen zu bringen und Unterschiedsbildungen zu ermöglichen, neue Blickwinkel, andere Erzählweisen, neue Fokussierungen, neue Ideen, andere Bewertungen, neue Deutungen, ....
Neue Suchbewegungen auslösen
Dabei weiß ich nichts über korsische Kiefern. Weder weiß ich, wo besonders saftige stehen, noch wie man am Besten Kiefernrinde zubereitet und verzehrt. Das ist auch nicht mein Job. Das kann nur mein Gegenüber. Mein Job ist es, neue Suchbewegungen zu initiieren, das System in einer Balance aus Ankopplung und Störung anzuregen. 
Wertschätzung und Respekt gegenüber der Person, Respektlosigkeit gegenüber den Ideen
In meiner Arbeit geht es nicht um die Bewertung des Lebens von korsischen Kiefernwickler. Es ist deren Leben und es ist deren Suche nach korsischen Kiefern. Daher ist meine Haltung von Wertschätzung gegenüber den Menschen, mit denen ich zu tun habe gekennzeichnet. Ihren Ideen begegene ich oft respektlos. Sind es doch diese, die sie in die beschrieben Kiefernwicklerkreise (Muster) bringen. Respektlosigkeit bedeutet, sich trauen, ganz neue Ideen zu entwickeln. 
Lösungen erarbeitet mein Gegenüber, ich bin verantwortlich für die Prozessgestaltung; Neutralität
Getragen bin ich in meiner Arbeit  von der Überzeugung (und inzwischen auch von der jahrelangen Erfahrung), dass Menschen den Keim für diese neue Ideen schon in sich tragen. Sie brauchen niemanden, der ihnen zeigt, wo es die nächste saftige Kiefer gibt. Im Gegenteil, meine Kiefern schmecken nur mir. Die Lösungen erarbeitet mein Gegenüber und dafür muss er/sie auch die Verantwortung übernehmen. Für die Fragen und Interventionen bin ich verantwortlich. Durch sie gestalte ich den (Arbeits-) Prozess. Gegenüber den Lösungen, der Veränderungsbereitschaft bleibe ich neutral. 
>> zurück zur Übersicht "Modelle"

Logo
[ Impressum  I kontakt@uwestrass.de © Uwe Straß 10/2008 ]        >>Diese Seite drucken